Cascina Corte – Dogliani – Piemont
Sandro Barosi

Sandros Lachen und seine leuchtenden Augen sagen viel über seine Weine. Er beschreibt sich selbst als Gastronomen und hat dabei vor allem gutes Essen und einen Kreis von Freunden im Sinn, kurz das Beste, was man sich auf und um einen Tisch wünscht. Cascina Corte befindet sich in San Luigi, einem der wichtigsten Orte der Dolcettoappellation Dogliani, im Herzen der Langhe. Die ältesten Weingärten wurden in den ersten Nachkriegsjahren mit Dolcetto und Barbera bepflanzt, seit jeher die essentiellen Sorten der Zone. Zudem gibt es jüngere Anpflanzungen mit Nebbiolo, der edelsten piemontesischen Rotweinsorte. Cascina Corte wurde ursprünglich im 17. Jahrhundert gegründet, ehe es vor 30 Jahren verlassen und erst von Sandro und seiner Frau Amalia vor dem endgültigen Verfall gerettet wurde.